EN DE
    freiLand Potsdam

    Workshops: Mari mutare 1+2

    Biohacking Workshops im April online und vor Ort (hybrid)
    Workshops: Mari mutare 1+2

    Mari mutare ist eine transdisziplinäre Designforschung zu biokompatiblen Prothesen, inspiriert von der frühchristlichen Figur des Greenman: ein hybrides Mensch-Pflanze-Wesen, das das Natur-Kultur-Kontinuum repräsentiert. Diese Objekte zielen darauf ab, den menschlichen Exzeptionalismus aus einer post-anthropozentrischen, feministischen und queeren Perspektive in Zeiten der ökologischen Notlage zu thematisieren. Mari mutare hat sich zum Ziel gesetzt, die Vielfalt der Subjektivitäten jenseits von Geschlecht und Spezies zu erforschen, die Wahrnehmung des "Anderen" und des "Andersseins" in uns selbst zu beeinflussen. Die Experimente sind um die Petrischale herum aufgebaut. Die Schale enthält eine symbiotische Ansammlung von menschlichen und pflanzlichen Zellen, die sich gegenseitig durchdringen, verdauen und teilweise assimilieren und dabei die Kategorien Königreich, Art, Gattung, Kultur und Natur überschreiten.

    Vor Ort Workshop für FLINT (5 Plätze)

    Parallel Online für alle – Bitte meldet euch per Mail an und holt euer Workshop Kit kontaktlos 24/7 aus der Kit-Box im freiLand Potsdam vor der machBar ab. Adresse: Haus 5, Friedrich-Engels-Straße 22, 14473 Potsdam oder schreibt eine E-Mail zur Abholung eures Kits in Friedrichshain, 10249 Berlin.

    Anmelden : vanessa[aet]hybridoa[.]org Link: world.ccc-p.org

    Workshop 1: Mari mutare 1 – 14th April 19:30h – 21:00h

    Workshop 2: Mari mutare 2 – 20th April 19:30h – 21:00h

    Der Workshop findet unter Einhaltung der geltenden Coronaregeln vor allem Online statt. Materialien werden gestellt.

    Er ist ein Teil des Kunstprojekts von Vanessa Lorenzo, die derzeit in unserem bio.Lab bioPunk.kitchen forscht.

    Biografie Vanessa Lorenzo schafft hybride Medienökologien, die den Human, das Überhuman und die (Bio-)Technologien einbeziehen, die sie miteinander verflechten. Diese interaktiven Medien-Assemblagen versuchen, die Handlungsfähigkeit des Mehr-als-menschlichen hervorzuheben. Ausgebildet als Ingenieurin für Industriedesign und Designerin für digitale Medien, setzt sich Vanessa kritisch mit Technologie auseinander und versucht, queere Sympathien zwischen verschiedenen Spezies zu ermöglichen und so post-anthropozentrische Zukünfte zu fördern. Ursprünglich aus Bilbao stammend und in Lausanne ansässig, hat Vanessa international kollaborative Workshops entwickelt, die sich auf die radikale Poesie des Mehr-als-Menschlichen konzentrieren. Ihre Praxis bezieht sich auf Hacker-/Künstlergemeinschaften, die in alternativen Räumen arbeiten, um die dominante Rolle der traditionellen Wissenschaft und Technologie zu untergraben.

    Website: Vanesa Lorenzo – Mari mutare

    Termine für Workshops: Mari mutare 1+2:
    • Mi 14.04.21 19:30 Uhr @ machBar
    • Di 20.04.21 19:30 Uhr @ machBar