EN DE
    freiLand Potsdam
    Cafe hausZwei
    Cafe hausZwei
    Cafe hausZwei

    Gedenkstättenfahrt nach Mauthausen (Oberösterreich)

    11.05.2022 bis 16.05.2022

    Gedenkstättenfahrt nach Mauthausen (Oberösterreich)

    u.a. mit Teilnahme an der großen internationalen Befreiungsfeier, Zeitzeugin-Gespräch und Besuch der Gedenkstätten KZ Mauthausen, KZ Gusen und „Euthanasie"-Anstalt Schloss Hartheim

    Teilnahme kostenfrei für alle bis 26 Jahre, für alle anderen 100 Euro für Fahrten, Unterkunft & Halbpension – Anmeldung bis 29. April 2022

    Link für Anmeldung siehe unten


    Jährlich feiern über 10.000 Antifaschistinnen, insbesondere viele Jugendliche, die Befreiung der KZ Mauthausen und Gusen sowie der Nebenlager. In diesem Jahr steht dabei der politische Widerstand im Zentrum. Den „roten Winkel" trugen all jene Häftlinge, die Widerstand gegen die Nationalsozialisten geleistet haben und in die KZs verschleppt wurden: Kommunistinnen, Sozialdemokrat`innen, bürgerliche Kräfte, Gewerkschafterinnen, Christinnen, Partinsan*innen, organisiert oder einzeln, von zivilem Ungehorsam über Unterstützung von Ausgegrenzten und Verfolgten bis hin zu aktivem Kampf.

    Die DGB-Jugend Berlin-Brandenburg und die Mauthausen-Initiative Potsdam im DMKO laden ein, sich mit der Geschichte des Mauthausen-Komplexes auseinanderzusetzen, den Bezügen zu Berlin und Brandenburg nachzuspüren, Schlussfolgerungen für eigenes Handeln zu ziehen und an der internationalen Befreiungsfeier im Mauthausen Memorial teilzunehmen.

    Gemeinsam werden wir die Gedenkstätte für das KZ Mauthausen besuchen, das symbolhaft für die NS-Herrschaft in Österreich steht. Kurz nach dem „Anschluss" Österreichs 1938 gegründet, wurde es zu einem der gefürchtetsten Lager im gesamten KZ-System. Häftlinge aus anderen Lagern wurden zur Strafverschärfung nach Mauthausen verschleppt, zumeist mit dem Vermerk „RU - Rückkehr unerwünscht". Für die meisten Inhaftierten wurden Mauthausen und Gusen zu Todeslagern, vor allem durch die ungeschützte Schwerstarbeit in den Steinbrüchen – so beschrieben Überlebende insbesondere Gusen II als die „Hölle der Hölle". In St. Georgen an der Gusen werden wir mit Hilfe eines Audiowegs die Spuren des Lagergeländes suchen, Schilderungen von Überlebenden und Aussagen von Tätern hören – inmitten eines Wohngebiets, das auf dem Lagergelände entstanden ist.

    Wir werden uns auch mit zeitgenössischen Reaktionen der Bevölkerung in Oberösterreich auseinandersetzen: Anna Hackl wird uns als Zeitzeugin davon berichten, wie ihre Familie zwei sowjetischen Offizieren bei deren Flucht aus dem KZ Mauthausen das Leben rettete. Und andererseits können wir im Lern- und Gedenkort Schloss Hartheim die Eingebundenheit der Umgebung in den Mauthausen-Komplex nachvollziehen. In dieser „Euthanasie"-Anstalt wurden inmitten des Ortes Alkoven etwa 30.000 als „lebensunwert" eingestufte Menschen ermordet – zunächst im Rahmen der „T4-Aktion", dann als „Sonderbehandlung" von KZ-Häftlingen. Schließlich wurde hier erprobt und perfektioniert, was als „Aktion Reinhardt" zur systematischen Ermordung

    von Jüdinnen und Juden und Sintize und Romnja in den Vernichtungslagern Belzec, Sobibor und Treblinka führte.

    Untergebracht sind wir in Altenberg bei Linz in 2- bis 5-Bett-Zimmern, mit Halbpension.

    Treffpunkt
    Abfahrt: Mittwoch, 11. Mai 2022, gegen 9 Uhr
    Ankunft: Montag, 16. Mai 2022, gegen 19 Uhr
    Café hausZwei im freiLand Potsdam (Friedrich-Engels-Str. 22, 14473 Potsdam)

    Teilnahmebeitrag
    eingeschlossen sind Unterkunft, Halbpension sowie die Fahrten mit dem Bus und ggf. anfallende Eintrittsgelder für Berlinerinnen und Brandenburgerinnen bis 26 Jahre ist die Teilnahme kostenfrei
    für alle anderen beträgt der Teilnahmebeitrag 100,00 Euro

    Eine Anmeldung ist erforderlich:
    bis 29. April 2022
    per Mail an bettina.kuester@dgb.de oder telefonisch unter 030 212 40 310

    Veranstalter: DGB-Jugend Berlin-Brandenburg (Alexanderstr. 1, 10178 Berlin)
    Mauthausen-Initiative Potsdam im DMKO e.V. (c/o Sebastian Weise, hausZwei im freiLand Potsdam, Friedrich-Engels-Str. 22, 14473 Potsdam)

    Link zur Gedenkstättenfahrt auf der Homepage der DBG-Jugend Berlin-Brandenburg:
    https://bb-jugend.dgb.de/dgb-jugend-bb/service/bildungsangebote/++co++a463be72-bbd6-11ec-b0ab-001a4a16011a