EN DE
    freiLand Potsdam

    VVN-BdA

    Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten

    VVN-BdA Land Brandenburg VVN-BdA Potsdam


    Die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (kurz VVN-BdA) ist die älteste und größte politisch-antifaschistische Organisation in Deutschland. Gegründet wurde die Organisation 1947 als „VVN" von Verfolgten und Gegnern des Faschismus, um den politischen Neuanfang zu gestalten sowie Aufklärungsarbeit in der Gesellschaft und Unterstützung für die Überlebenden zu leisten.


    In Brandenburg gibt es einen Landesverband erst seit September 2007. Mit der Gründung des letzten Landesverbandes erfolgt nun im Land Brandenburg die Eingliederung und Vernetzung VVN-BdA-nahestehender Organisationen in die neue Landesstruktur und die regionale und überregionale Zusammenarbeit mit antifaschistischen Gruppen und Initiativen.


    Die VVN-BdA ist eine unabhängige und strömungsübergreifende Organisation, in der Menschen jeden Alters aufbauend auf den historischen Erfahrungen, für Gleichheit und Solidarität eintreten und in der jegliche Form von Faschismus, Rassismus, Antisemitismus, Nationalismus und Militarismus abgelehnt wird.


    Bei uns könnt ihr Kontakt zu Gleichgesinnten finden, Geschichte erforschen, Zeitzeugenarbeit durchführen, Öffentlichkeits- und Erinnerungsarbeit planen und gestalten, Veranstaltungen durchführen, euch an Demonstrationen beteiligen und praktische antifaschistische Arbeit leisten. Dazu sind wir im Land mit Orts- und Kreisvereinigungen präsent.


    Seinen Sitz hat der Landesverband Brandenburg und die Ortsvereinigung Potsdam im Kulturzentrum freiLand. Hier sind wir regelmäßig in der Fritz-Teppich-Bibliothek zu finden. Für einen Kontakt nutzt ihr einfach unser Formular auf den beiden Webseiten. Ein Postkasten befindet sich im Haus 1 auf dem freiLand-Gelände.


    https://brandenburg.vvn-bda.de https://potsdam.vvn-bda.de/